Geschrieben am 08. Dezember 2018 um 08:37 Uhr
TSV Allgemein
Hülenweihnacht
https://www.tsv-seissen.de/bilder/eigene/dorfweihnacht.jpgAm Samstag den 15.12 ab 18.00 Uhr findet die Hülenweihnacht zwischen der Hüle und dem Rathaus statt. Für die musikalische Unterhaltung und das leibliche Wohl ist gesorgt.
Quelle: Mitteilungsblatt Seißen
Veröffentlicht unter: tsv hülenweihnacht
Geschrieben am 08. Dezember 2018 um 08:35 Uhr
TSV Allgemein
Ballkünstler entzaubert
Herren
Langenau I – Seißen I 9 : 2
Die Herren I hat es mal wieder erwischt. In Langenau gab es gleich mal gar nichts zu erben. Von Beginn an brachte man kein Bein auf den Boden und man wurde förmlich überrollt. M. Kühnle und das Doppel Kühnle/Strähle machten die Punkte.

Mit diesem Spiel haben die Herren I ihre Vorrunde beendet. Mit 8 : 10 Punkten und einem Platz im Mittelfeld der Tabelle wurden die Erwartungen voll erfüllt. Wenn man sich nicht auf den Lorbeeren ausruht, kann die Rückrunde nach der Weihnachtspause gelassen angegangen werden. Die nötigen Punkte für den Klassenerhalt müssten dann machbar sein.

Rißtissen II – Seißen III 2 : 9
Nach diesem klaren Sieg sind die Herren III wieder voll dabei. Die Meisterschaft ist noch lange nicht abgeschrieben. Zu Beginn wurde in den Doppeln die Richtung vorgegeben. In den Einzeln ließ man dann nichts mehr anbrennen und präsentierte sich als das klar bessere Team. H. Fülle gewann beide Einzel.
Kast
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv tischtennis
Geschrieben am 24. November 2018 um 13:09 Uhr
Tischtennis
Gegen Ulm chancenlos
Herren
Seißen I – SSG Ulm 99 I 3 : 9
Seißen I – Herrlingen III 9 : 5
Mit zwei Heimsiegen wollten die Tischtennis-Herren I aus Seißen sich aller Sorgen entledigen. Gegen Ulm ging dies gleich mal kräftig in die Hose. Letztendlich chancenlos verlor man verdient. Auch gegen Herrlingen begann das Spiel nicht nach Wunsch. Beim 4:5 schienen die Felle wieder davon zu schwimmen. Fünf Punkte in Folge brachten die Wende und den verdienten Sieg. J. Trompler und T. Widmann gewannen beide Einzel.

Seißen II – Heroldstatt I 7 : 9
Im Spitzenspiel, erster gegen zweiter, mussten die Herren II leider ersatzgeschwächt antreten, da andere Interessen Vorrang hatten. Damit dürfte die Saison, was die Meisterschaft, betrifft wohl gelaufen sein. Ohne Doppel kannst du kein Spiel gewinnen. Da hilft es auch nichts, wenn es in den Einzeln etwas besser lief.

Seißen III – Ermingen II 7 : 9
Auch die Herren III hatte etwas Pech. Nach dieser Niederlage können wohl auch sie die Meisterschaft abhaken.

Jungen
Laichingen II – Seißen I 0 : 6
Keinerlei Mühe hatten die Seißener Jungs in Laichingen. Gerade mal einen Satz überließen sie ihren Gastgebern.

Seißen II – Berghülen II 6 : 2
Die Jungen II konnten gegen Berghülen voll überzeugen. Neben zwei Doppeln gewannen L. Reimann, B. Schneider, L. Ploil und B. Rezepka noch ein Einzel.
H. Kast
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv tischtennis
Geschrieben am 19. November 2018 um 18:00 Uhr
Fußball
Standardsituationen entscheiden
Der TSV Seißen verpasste es erneut, sich durch einen Sieg gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisliga A von den Abstiegsplätzen abzusetzen. Nach der 3:0 Niederlage beim SV Oberelchingen beträgt der Vorsprung auf den letzten Platz nur noch drei Punkte. Die bis dahin auf dem vorletzten Tabellenplatz rangierenden Gastgeber nutzten einen insgesamt schwachen Auftritt der Seißener Mannschaft ihrerseits zu wichtigen Punkten im Kampf gegen den Abstieg. Bereits die ersten Aktionen versprachen nichts Gutes. Vom Anspiel weg prägten Ungenauigkeiten und individuelle Fehler das Seißener Spiel. Ein unnötiges Foulspiel an der Strafraumkante ermöglichte den Gastgebern die frühe Führung bereits in der 4. Minute. Der scharf vor das Tor getretene Freistoß blieb für alle Akteure unerreicht und landete ohne Berührung im langen Eck. In der Folge wurde das Spiel etwas ausgeglichener. Mitten in die beste Seißener Phase mit einigen vielversprechenden Torannährungen fiel nach gut einer halben Stunde der zweite Treffer. Die Entstehung war eine Parallele zum ersten Treffer. Nur dieses Mal auf der linken Abwehrseite. Durch ein ungenaues Anspiel in Bedrängnis gebracht konnte sich die Seißener Abwehr wieder nur durch ein Foulspiel behelfen. Der erneut scharf vors Tor getretene Ball fand aus dem Getümmel den Weg über die Linie.

Alle Vorsätze für die zweite Halbzeit wurden durch die erste Aktion im zweiten Durchgang zu Nichte gemacht. Eine Unachtsamkeit ermöglichte nur Sekunden nach Wiederbeginn den dritten und entscheidenden Treffer zu Gunsten Oberelchingens. In der Folge kam bei Seißen durch Auswechslungen nochmals frischer Wind ins Spiel. Trotz guter Möglichkeiten blieb der Ehrentreffer aber verwehrt. Nach einer wechselhaften Vorrunde beendet Seißen das Kalenderjahr mit 20 Punkten. Aufgrund der Leistungsdichte in der Kreisliga A muss man sich auf eine nervenaufreibende Restrunde einstellen, bei der es vermutlich wie für viele andere Mannschaften bis zu den letzten Spielen um das Ziel Klassenerhalt gehen wird.

Reserve: Die zweite Mannschaft verlor nach späten Gegentoren deutlich mit 4:1. Torschütze: S. Richter.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball
Geschrieben am 12. November 2018 um 18:25 Uhr
Fußball
Heimsieg gegen Bezirksliga-Absteiger
Mit einem glücklichen 2:1 Heimsieg gegen den Bezirksliga-Absteiger FC Neenstetten verabschiedete sich der TSV Seißen in der Kreisliga A von seinen Zuschauern in die Winterpause. Zwei frühe Treffer durch B. Mack ebneten den Weg zu wichtigen drei Punkten. Bereits in der 7. Spielminute fiel der erste Treffer. Nach Flanke von K. Scheuer scheiterte Mack zunächst per Kopf noch am Gästetorhüter. Den Abpraller stocherte er dann im liegen über die Linie. Dieser Treffer gab dem Seißener Spiel Sicherheit und die Mannschaft zeigte in der Folge eine gute und engagierte Leistung nach zuvor weniger erfolgreichen Wochen. Die wichtigen Zweikämpfe wurden gewonnen und die Defensive stand zumeist sicher. Die Gäste versteckten sich keineswegs und kamen durch ihre guten Offensivakteure nach Einzelaktionen zu drei guten Möglichkeiten, die allesamt vom glänzend reagierenden Seißener Torhüter C. Widenmann pariert werden konnten. Direkt in diese Drangphase fiel der zweite Seißener Treffer. Nach Balleroberung im Mittelfeld von J. Dukek und schönem Pass in die Tiefe behielt B. Mack im Eins gegen Eins gegen den Torhüter die Nerven und vollendete trocken ins lange Eck.

Nach der Pause wendete sich das Blatt. Die Gäste gewannen nahezu jeden Zweikampf und durch Auswechslungen kam frischer Wind ins Spiel. Seißen verpasste nach einem Befreiungsschlag die Entscheidung als ein technisch anspruchsvoller Heber von K. Scheuer am Pfosten landete und der Abpraller für Mack unerreichbar blieb. Neenstetten antwortete mit dem Anschlusstreffer im Anschluss an einen Freistoß. Das Spiel war nun völlig offen mit Vorteilen für die Gäste, die in der Schlussphase immer besser ins Spiel kamen. Torhüter Widenmann hielt seiner Mannschaft mit einer weiteren Glanztat die Führung fest. Auch die Schlussphase überstand Seißen ohne weiteren Treffer, trotz teilweise allerbesten Einschussmöglichkeiten. So stand nach neunzig spannenden Minuten ein glücklicher aber sicher nicht unverdienter Erfolg, durch den Neenstetten in der Tabelle überholt werden konnte.

Reserve: Die zweite Mannschaft verlor trotz Aufholjagd mit 2:3: Torschützen: T. Jakob, C. Stegmaier.

Vorschau: Zum letzten Spiel des Jahres am kommenden Sonntag 18. November ist Seißen zu Gast beim SV Oberelchingen. Anspiel: 14.30 Uhr. Reserve: 12.30 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball