Geschrieben am 19. August 2019 um 11:04 Uhr
Fußball
Kantersieg zum Saisonstart
Beim Aufsteiger TSV Herrlingen gelang dem TSV Seissen ein 1:6 Kantersieg zum Saisonstart der Kreisliga A. Von der ersten Minute entwickelte sich ein Spiel nahezu auf ein Tor. Mit dem ersten Angriff scheiterte B. Mack nach fünf Minuten zunächst noch am Pfosten. In der 8. Spielminute fiel dann bereits der erste Treffer. M. Kuhn traf per Freistoß von der Strafraumkante. Die Freude währte nur kurz, nachdem Herrlingen im Gegenzug nach einem Querschläger und mangelnder Abstimmung zum direkten Ausgleich kam. Es dauerte aber keine fünf Minuten bis zum neuerlichen Führungstreffer. K. Scheuer nutzte seinen Geschwindigkeitsvorteil und vollendete nach schöner Einzelleistung ins lange Eck. Die Gastgeber agierten in der Folge defensiv unorganisiert und viel zu passiv. Mack scheiterte erneut am Pfosten und weitere gute Gelegenheiten zum dritten Treffer wurde zunächst vergeben. T. Rösch nach einer halben Stunde mit einem platzierten Schuss ins kurze Eck und Mack kurz vor der Pause nach schöner Vorarbeit von T. Kast trafen zu dem auch in der Höhe verdienten 1:4 Pausenstand. Die Partie war somit quasi bereits entschieden.

In der zweiten Halbzeit ließen es beide Mannschaften zunächst ruhiger angehen. Nachdem einige Kontersituationen vergeben wurden, erhöhte B. Mack mit seinen Toren zwei und drei nach gut einer Stunde auf 1:6. Jeweils schön freigespielt vollendete er in Torjägermanier die schönen Spielzüge aus kurzer Distanz. Die Spannung war nun endgültig verflogen. Herrlingen gelang es in der Folge nicht mehr Druck aufzubauen und bei Seissen war der Spannungsabfall in nahezu jeder Situation spürbar. Mehrere teilweise hochkarätige Konter- und Überzahlsituationen wurden zum Teil leichtfertig verspielt bzw. zu unpräzise und überhastet abgeschlossen. Nach neunzig einseitigen Minuten blieb es bei den sechs Toren, die den Spielverlauf und die Kräfteverhältnisse angemessen wiederspiegelten.

Reserve: Die zweite Mannschaft gewann ihr Auftaktspiel mit 0:2. Torschützen: R. Rapp und M. Schwenkkraus.

Vorschau: Am kommenden Sonntag 25. August ist der TSV Westerstetten zu Gast in Seissen. Anspiel: 15.00 Uhr. Reserve: 13.00 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball
Geschrieben am 12. August 2019 um 19:52 Uhr
Fußball
Tor des Jahres durch Torhüter
Der TSV Seissen hat die erste Hürde in der neuen Saison genommen und im Bezirkspokal zu Hause gegen den Kreisliga A-Aufsteiger KKS Croatia Ulm mit 4:2 gewonnen. Die Gäste erwiesen sich dabei in einem über weite Strecken unterhaltsamen und fairen Spiel als hartnäckiger und schwerer Gegner, mussten sich letztlich aber der größeren individuellen Klasse geschlagen geben. Seissens Coach W. Michelidakis stand in seinem ersten Pflichtspiel als TSV-Trainer urlaubsbedingt ein aus erster und zweiter Mannschaft gemischter Kader zur Verfügung. Die neuformierte Elf fand aber gut ins Spiel und kam nach verhaltener Anfangsviertelstunde zu ersten Möglichkeiten. T. Kast und B. Mack scheiterten jeweils am Torhüter, H. Schmid nach einem sehenswerten Angriff am Pfosten. In der 34. Minute fiel dann der überfällige Führungstreffer. Nach schöner Einzelleistung vollendete Kast überlegt ins kurze Eck. Die Gäste blieben harmlos, kamen aber vor der Pause mit ihrem ersten zielstrebigen Angriff überraschend zum Ausgleich. Eine sehenswerte Direktabnahme im Anschluss an einen Flankenwechsel stellte den Spielverlauf ein wenig auf den Kopf.

Die zweite Halbzeit begann kurios. Seissens Torhüter P. Mayer traf per Abschlag in der 49. Minute ins gegnerische Tor. Der lange Ball setzte kurz vor der Strafraumgrenze das erste Mal auf. B. Mack und ein Verteidiger irritierten den herausgeeilten Torhüter derart, dass die Kugel über diesen sprang und im verwaisten Tor landete. Die Konfusion in der Gästeabwehr hielt weitere Minuten an. B. Mack nutzte diese keine zwei Minuten später zum vorentscheidenden 3:1. In der Folge verflachte die Partie. Erst in der 73. Minute sorgte der Anschlusstreffer nach schöner Vorarbeit für ein wenig Spannung. Mit dem 4:2 Treffer zum Endstand in der 83. Minute war diese aber schnell wieder verflogen. Einen strammen Schuss von Mack konnte der Gästetorhüter nur Abprallen lassen. T. Jakob bedankte sich per Abstauber.

Vorschau: Am kommenden Sonntag 18. August beginnt für den TSV Seissen die Saison mit einem Auswärtsspiel beim Aufsteiger TSV Herrlingen. Anspiel: 15.00 Uhr. Reserve: 13.00 Uhr.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball
Geschrieben am 08. Juli 2019 um 09:22 Uhr
TSV Allgemein
Backhausfest 2019
Das 42. Backhausfest konnten auch in diesem Jahr wieder viele Gäste bei gutem Wetter genießen.

Durch die tatkräftige Mithilfe aller Vereine war das Fest wieder ein voller Erfolg.
Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

Infos: http://www.backhausfest-seissen.de
Veröffentlicht unter: tsv backhausfest liederkranz musikverein seissen
Geschrieben am 10. Juni 2019 um 15:12 Uhr
Fußball
Klassenerhalt trotz Niederlage
Trotz einer 1:0 Niederlage beim TSV Albeck sicherte sich der TSV Seissen am letzten Spieltag den Klassenerhalt in der Kreisliga A. Bei den Gastgebern ging es sportlich um nichts mehr und Seissen genügte ein Unentschieden um das Saisonziel zu erreichen. Das Spiel begann entsprechend schleppend und es dauerte zunächst zwanzig Minuten bis das Spiel an Fahrt aufnahm. Die erste und beste Chance im ersten Durchgang für Seissen hatte T. Kast nach einer knappen halben Stunde. Im direkten Duell blieb jedoch der Albecker Torhüter Sieger. Nach einer Unachtsamkeit im Anschluss an einen Einwurf nutzte ein Angreifer mehrere Abstimmungsprobleme der Seissener Abwehr zum Führungstreffer in der 37. Minute. Nach einer Flanke hatte er keine Mühe ins verwaiste Tor einzuschieben.

Nach der Pause blieb das Spiel auf bescheidenem Niveau. Auf den anderen Plätzen deutete sich zudem immer mehr an, dass das Seissener Ergebnis keine Auswirkungen mehr auf den Abstiegskampf haben werde. Bei hochsommerlichen Temperaturen schalteten beide Mannschaften nochmals einen Gang zurück und so blieb es bis zum Schluss nur noch bei zaghaften Torannäherungen. Die beste Möglichkeit hatte Albeck mit einem Lattentreffer in der Schlussphase. Seissen kam nur noch durch Fernschüsse zum Abschluss, die jedoch alle zu ungenau waren und das Tor verfehlten.

Nach neunzig ereignisarmen Minuten verpasste es die Mannschaft ihrem Trainer Stucke zum Abschluss seiner fünfjährigen Amtszeit noch einen Sieg zu schenken. Nach einer bis zum letzten Spieltag spannenden Saison belegt Seissen abschließend den 11. Tabellenplatz

Reserve: Die zweite Mannschaft unterlag zum Abschluss mit 4:2. Torschützen: M. Schwenkkraus, J. Scherb.
Quelle: Blaumännle
Veröffentlicht unter: tsv fussball
Geschrieben am 06. Juni 2019 um 18:42 Uhr
TSV Allgemein
Backhausfest 2019
https://www.tsv-seissen.de/bilder/eigene/bhf2019.png
Veröffentlicht unter: tsv backhausfest liederkranz musikverein seissen